Aufarbeitung Triebwagen 44


Aufarbeitung Triebwagen 44
  


Auf der folgenden Seite finden Sie eine chronologische Bildergalerie des Triebwagens 44 - vom Abtransport aus Heidelberg bis hin zu Einblicken hinter die Kulissen der Werkstatt in Gera.

Gespannt, wie die Aufarbeitung weiter verläuft?
Oder haben Sie Interesse, selbst einen Teil zur
betriebsfähigen Aufarbeitung des historischen Triebwagens aus dem Jahr 1925 beizutragen?
Wenn Sie einen Beitrag leisten möchten, können Sie uns durch eine Spende unterstützen.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!



NAME NAME
NAME NAME
NAME NAME
NAME NAME
NAME NAME
NAME NAME
NAME NAME
NAME NAME
NAME NAME


Die Aufarbeitung geht weiter!
Nach der Insolvenz der Geraer Verkehrsbetriebe musste die Aufarbeitung unterbrochen werden.
Wir haben unseren Triebwagen 44 daher im Juni 2016 nach Ostritz gebracht, wo seine Aufarbeitung fertiggestellt werden soll.
Wir hoffen den Wagen im Jahr 2017 wieder auf Heidelberger Gleisen fahren zu dürfen!

Tw 44 in Ostritz Tw 44 in Ostritz

Tw 44 in Ostritz Tw 44 in Ostritz

Die Bilder wurden uns mit freundlicher Genehmigung durch die BMS-Stahlbau GmbH Ostritz zur Verfügung gestellt.



Die Aufarbeitung des Triebwagen 44
in der Rhein-Neckar-Zeitung

Autor: Timo Teufert; mit freundlicher Genehmigung der Rhein-Neckar-Zeitung (www.rnz.de)


RNZ vom 17.07.2013 RNZ vom 10.12.2013